FARBKLANG 2020

Schlossprojekt Pratteln

website online starting February 21, 2020

Buchbestellung / Book order 

info(at)nicole-schmoelzer.ch

 

Info        (dt),    (engl)

Nicole Schmölzer – imbuing

  • 2019. Texte von Philip Portoghese, Dietrich Roeschmann, Nicole Schmölzer, Nicole Viaud. 128 Seiten, 24 x 28,5 cm, deutsch, englisch, französisch, ca. 140 Abbildungen, Hardcover, Fadenheftung.
    34,00 EUR
    ISBN 978-3-86833-263-6

Nicole Schmölzer – imbuing

Es ist nicht leicht zu entscheiden, wer oder was genau eigentlich verantwortlich ist für das Entstehen der nuancenreichen Abstraktionen von Nicole Schmölzer. Ist es die Künstlerin selbst mit ihrer Idee einer bestimmten Wirkung, die sie erzielen möchte? Ist es die Schwerkraft, die das Fließen der Farbe auf grundierter Leinwand oder Papier in Gang setzt – oder doch eher das jeweilige Mikroklima während des Malens im Atelier, welches Einfluss nimmt auf das Materialverhalten, den Trocknungsprozess oder das Einsickern der gelösten Pigmente ins Gewebe? Tatsächlich wirken viele Kräfte in Schmölzers Malerei. Ihre abstrakten Bilder entstehen im Spannungsfeld von Zufall und Kontrolle, Neugier und Erwartung, Experiment und Erfahrung. In Tusche und Ölfarbe und mit viel Flüssigkeit auf den Malgrund gebracht, überlässt sie den Prozess der Bildfindung dabei Schicht um Schicht sich selbst – und schärft so den Blick für einen zentralen Aspekt ihres künstlerischen Handelns: Malen bedeutet Sehen und Beobachten, Stimulieren und Geschehenlassen gleichermaßen. Das Ergebnis sind wunderbar lichte Farbräume, die mal an dramatische Wolkenformationen denken lassen, dann wieder an ungefähre Landschaften – und doch auf nichts anderes verweisen als auf die Formkräfte der malerischen Mittel. Die Publikation gibt einen repräsentativen Überblick über Nicole Schmölzers Leinwand- und Papierarbeiten aus jüngerer Zeit.

It is not easy to discern who or what exactly would be responsible for the genesis of the nuanced abstractions by Nicole Schmölzer. Is it the artist herself who wants to achieve a specific effect with her imagination? Is it gravity which causes the paint to flow on the primed linen or paper—or rather is it the specific microclimate of the studio in which painting process plays out: its influence over the behavior of the material, the drying process or the penetration of the dissolved pigments into the fabric? In fact many forces play out in Schmölzer’s painting. Her abstract images emerge in a field of tension between chance and control, curiosity and expectation, experiment and experience. With ink and oil paint, and with a lot of liquid poured onto the linen, she hands the process of the pictorial search over to itself, layer by layer—thereby sharpening the eye for a central aspect in her creative process: painting means to see and observe, to stimulate and let happen in equal measure. The results are intriguing light color-spaces which make one think of dramatic cloud formations and then again of something like landscapes—yet they never refer to anything else but the forming power of the painterly media themselves. The publication gives a representational overview of Nicole Schmölzer’s recent work on linen and paper.

 

Site-specific-realization

Watercolor – Wallpaper
Bethesda – Kunst am Bau, 2014

Gellertstrasse 138, Basel/Switzerland

Dokumentation: Schmölzer_Aquarell_Tapeten_Bethesda_2014 (pdf)

Documentation: Schmölzer_Watercolor_Wallpaper_Bethesda_2014_engl (pdf)

Publication

Nicole Schmölzer – In Fluss verweilend / In Flow, Rest

Texte von Stephanie Buhmann, Claudio Guarda

80 Seiten, 100 Abbildungen, 28x24cm, Hardcover, Fadenheftung,

22,00 EUR / 31,00 SFr

ISBN 978-3-86833-047-2

„Malen als Lebensprozess“

aktualisiert 14. Februar, 2020